Motorsportclub Modautal Allertshofen/Hoxhohl
www.msc-modautal.de  
  Home
  Neues Aktuelles
  Satzung
  Termine 2018
  Unser Verein
  Vorstand
  Bilder
  Vereinsjahr 2017
  Vereinsjahr 2016
  Vereinsjahr 2015
  Vereinsjahr 2014
  Vereinsjahr 2013
  Vereinsjahr 2012
  Vereinsjahr 2011
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
© by MSC Allertshofen/Hoxhohl
Vereinsjahr 2011
Bericht zur Weihnachtsfeier am 4.12.2011
 
  
Die Feier lief genauso ab wie in jedem Jahr. 2 Wochen vorher haben die vier Sammler (Markus Heuser, Werner Axt, Matthias Langer u. Horst Heldmann) einen Sonntag damit verbracht, bei den Eltern der Kinder, die beschert werden sollen, und anderen Spendern Geld für die Geschenke zu sammeln.
Danach haben Andrea Bersch u. Laura Daniel einen Vormittag gebraucht, um die Geschenke einzukaufen, die dann von Nadine u. Angela Heldmann liebevoll eingepackt wurden.
Der Saal wurde am Sonntagvormittag vorbereitet von Laura Daniel, Mara u. Andrea Bersch, Wolfgang Haberer, Werner Axt u. Horst Heldmann.
Die „Küchenmannschaft“ Moni Koch u. Angela Heldmann standen nachmittags bereit, die Gäste mit Getränken und Stollen zu versorgen.
Dann war es soweit, kurz nach 15:00 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende des Vereins die Anwesenden und gleich darauf kam auch schon der Nikolaus zur Tür herein.
Nach der Begrüßung lauschte er wohlwollend dem Gesang der sieben Kinder, die ein paar Lieder für ihn geübt hatten.
Einstudiert und mitgesungen von Laura Daniel und Elke Braun.
Danach verteilte der Nikolaus die Geschenke, die schon vorher unter dem Weihnachtsbaum lagen, an die Kinder.
Damit war der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende und der erste Vorsitzende dankte noch allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.
Mehrheitlich waren die Eltern und Kinder mit der Bescherung zufrieden und somit waren wir überzeugt, alles richtig gemacht zu haben.
 
Wir danken hiermit nochmals allen hier genannten und nicht genannten Helfern und Spendern, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, und hoffen, es nächstes Jahr wieder so machen zu können.
 
Für den Vorstand
Horst Heldmann




MSC Herbstwanderung am 6.11.2011
 
 
Wie immer, am ersten Sonntag im November, trafen wir uns um 10:00 Uhr am Feuerwehrhaus zu unserer Herbstwanderung.
Wir waren ca. 25 Wanderer, zum Teil schwer mit Rucksack bepackt, und 2 Hunde.
Unser Wanderwart Willi Koch führte uns bei traumhaftem Herbstwetter erst an der Modau entlang und dann mit einem kleinen Umweg nach Herchenrode ins Gasthaus Von Stein zum Mittagessen, wo wir pünktlich um 11:30 Uhr eingetroffen sind.
Die Rucksäcke waren bei der Ankunft in Herchenrode schon ziemlich leicht geworden.
In der Gaststätte erwarteten uns schon 3 Teilnehmer, die nicht so gut zu Fuß sind und mit dem Auto gekommen waren.
Das Essen kam recht zügig und die Portionen waren reichlich.
Auch unser Wanderwart bekam große Augen, als er sein Kotlett in enormer Größe bekam.
Nach gut 11/2 Stunden Aufenthalt wanderten wir weiter, am Herchenröder Steinbruch vorbei, durch Brandau, hinter dem Ehrenmal vorbei zu der Straße Beedenkirchen-Brandau, wo unser Marketender Walter Müller und Reinhold Schuchmann schon mit Getränken auf uns warteten.
Nach dieser Rast ging es dann direkt zum Allertshöfer Friedhof, hinter diesem runter, an der Grillhütte vorbei, zum Schützenhof.
Dort konnte jeder mit Kaffee, Bier und/oder Pizza die Wanderung abschließen, wie er wollte.
Es gingen nicht mehr alle mit rein und nach 1-2 Stunden löste sich die Gruppe so nach und nach auf.
 
h.h.





Bericht zum Seniorennachmittag am 22.10.2011
 
 
Auch in diesem Jahr hat der Motorsportclub wieder den Ortsbeirat bei der Durchführung des Seniorennachmittags unterstützt.
 
Wir haben, wie üblich, eine kleine Rundfahrt organisiert.
Die Fahrtteilnehmer wurden gegen 13:00 Uhr zu Hause abgeholt.
Diesmal fuhren wir über Brandau, Lützelbach, Billings, Niedernhausen, Groß Bieberau, Kühler Grund, Ober Klingen, Hassenroth, Hummetroth zur Villa Haselburg. Fahrtzeit bis hierher ca. 40 Minuten.
 
Beim Bau einer Fern-Gasleitung wurden in den 70er-oder 80er Jahren die Überreste eines Anwesens aus der Römerzeit entdeckt. Die Fundamente wurden restauriert, sodass man einen Überblick über die damaligen Haus- und Hofflächen erhalten kann.
Hier an diesem interessanten Ort verweilten wir eine knappe halbe Stunde, bis wir uns auf den Rückweg machten.
 
Der Rückweg führte uns durch Ober Kinzig, Kirch Brombach, Langen Brombach, über die Spreng, Vier Stöck, Gersprenz, Beerfurth, Reichelsheim, Klein Gumpen, Laudenau, Winterkasten, Neunkirchen, Brandau zurück zu unserem Bürgerhaus, wo wir pünktlich um 15:00 Uhr eingetroffen sind.
 
Hans Heuser ist selbst gefahren. Er hatte seine Erika dabei und bekam noch Ingrid Eckhardt zugeteilt.
Peter Daniel ist auch selbst gefahren. Er hatte seinen Vater Adam und Frieda Heldmann dabei.
Werner Axt bekam Reinhold Schuchmann und Friedel Burger zugeteilt.
Horst Heldmann hatte Kätchen Keil und Christa- und Siegfried Gillmann gefahren.
 
Nach dieser Ausfahrt bei herrlich sonnigem Herbstwetter traf man sich mit anderen Senioren, die nicht an der Fahrt teilnehmen wollten, im Bürgerhaus zu Kaffee und Kuchen.
Das weitere Programm an diesem Nachmittag war Claus Klenk mit seiner Drehorgel, Ilse Dutz mit Mundartvorträgen, Kätchen Keil ebenso und ein Quiz, das die älteren Bürger zum grübeln brachte.
 
Wir hielten uns wieder bereit falls jemand nach der Veranstaltung nach Hause gebracht werden wollte. Was aber nur vom Ehepaar Gillmann in Anspruch genommen wurde.
 
h.h.




Bericht zum Bauernmarkt am 2.10.2011
 
 
Wie in jedem Jahr fand am ersten Sonntag im Oktober der Bauernmarkt in Allertshofen/Hoxhohl statt.
 
Jeder der 3 Ortsvereine trug seinen Teil dazu bei, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde.
 
Der Verschönerungsverein bot in einem Pavillon gebackene Eier in verschiedenen Variationen an.
 
Die Feuerwehr bot Erbsensuppe, Kartoffelwaffeln, Bratwurst und Getränke an. Auch Kaffee und Kuchen wurden angeboten.
 
Wir, der Motorsportclub, erregten wieder die Aufmerksamkeit der Marktbesucher mit unserer Kelter. Wolfgang Haberer schredderte 46 Zentner Äpfel, die dann von Oliver Schönig, Helmut Mark, Renè Bersch, Andreas Bersch und Horst Heldmann in der Kelter ausgepresst wurden.
 
Sebastian Daniel und Markus Koch, Elfi Keller und Wolfgang Koch sowie Thilo Gehrisch und Dirk Fokken verkauften den frisch gepressten Most in Bechern und Kanistern an die Marktbesucher.
Diesmal mussten wir über der Theke einen Sonnenschirm aufstellen um den Most vor der warmen Sonne zu schützen.
 
Bei dem warmen Wetter schwitzte auch der Kettensägekünstler Thomas Heldmann unter seiner Schutzkleidung. Er zauberte mit seinen Motorsägen aus Stämmen aus verschiedenen Holzarten Eulen, Wildschweine, Adler, Pilze und anderes.
 
Zum Schluss konnten Alle, auch die ca. 30 Marktbeschicker, dank des schönen Wetters auf einen erfolgreichen Tag zurückschauen.
 
Wir danken Allen, die zum Gelingen des Bauernmarktes beigetragen haben!
 
h.h.
 




MSC Bildersuchfahrt 2011
 
Am Sonntag, dem 4.September 2011, fand die traditionelle Bildersuchfahrt des MSC Modautal statt.
Gestartet wurde ab 9:00 Uhr an der Tankstelle Brunner in Wurzelbach.
Die Streckelänge betrug dieses Jahr ca. 83 km bei einer Fahrzeit von 2h 30min. In einem Rundkurs führte die Fahrt von Wurzelbach aus über Beedenkirchen in Richtung Gadernheim, Lindenfels, Führt, Wald-Michelbach nach Affolterbach zum ersten und einzigen bemannten Kontrollpunkt bei der Gaststätte “Zum Lamm“. Von dort ging es weiter nach Unter-Ostern, Reichelsheim und dann über das Gumpener Kreuz zurück nach Allertshofen in die Gaststätte „Schützenhof “, die gleichzeitig das Ziel war. Hier angekommen musste zusätzlich noch eine Sonderprüfung absolviert werden (dazu die Bilder). Die Teams kamen während der Fahrt zum Teil ganz schön ins Grübeln und Schwitzen, was sich nicht zuletzt in den gefahrenen Kilometern (von 88 bis 139 km) niederschlug.
Insgesamt hatten sich 10 Teams angemeldet mit jeweils 2 Personen pro Team.
Ergebnis:
Der 1. Platz, verbunden mit einem Pokal und 50,- € Tankgutschein, ging an Andrea und Karina Keller
Der 2. Platz, verbunden mit einem Pokal und 40,- € Tankgutschein, ging an Nadine Heldmann und Matthias Langer
Der 3. Platz, verbunden mit einem Pokal und 30,- € Tankgutschein, ging an Thomas Heldmann und Willi Koch
Bestes Frauen-Team: Andrea und Karina Keller, die zusätzlich mit einer Flasche Sekt und einem Pokal bedacht wurden.
 
Die weiteren Teilnehmer: Ute Haberer und Christine Krall, Ute Schönig und Birgit Köttig, Werner Axt und Horst Heldmann, Sabine Daniel und Monika Koch, Ingrid und Udo Gawenat, Dieter Fuchs und Richard Rossmann, Helmut Keller und Marc Fickl.
Ein besonderer Dank für die große Unterstützung geht an die Tankstelle Brunner und ein Dankeschön an alle Teilnehmer für ihr sportliches Verhalten.
 
Sportwart Michael Götz/mü



Die 10 Teams mit Fahrtleiter vor dem Start




und ganz abgekämpft im Ziellokal




Unser Motiv beim Kerweumzug 2011









Die Geschichte dazu:

Michael hat ein paar Kartoffeln in seinen Garten gepflanzt. Die mussten im Frühjahr gehauft werden. Er hat seinen Kumpel Werner gebeten:
Komm doch mal mit einem von Dieters Pferden vorbei, ich hole Opas alten Haufpflug, dann ist das Ruck Zuck erledigt.
Aber Werner, so wie er ist, denkt anders:
Ich laufe doch nicht mit einem Ps durch die Gegend!
Also hat er sich den größten Traktor geholt, den er kriegen konnte! Der Angeber!
h.h.







Bericht Outdoor/ Indoor Schaafheim/Groß-Zimmern 2011
 
Endlich! der 23 Juli ist da und alle Kart-Fans fieberten diesem Termin entgegen. Obwohl der Anfang der Anmeldungen zum Kartfahren eher schleppend verlief,
waren wir am Renntag doch noch 16 Teilnehmer und davon 2 Renn begeistere Frauen.
Um 17:15 Uhr hatten wir uns in Hoxhohl bei Werner Axt getroffen und sind anschließend nach Schaafheim gefahren.
Als wir dort ankamen wurden wir überrascht, dass dort sehr viel los war.
Denn an diesem Samstag hatte das ADAC-Kart-Club-Trier-Rennen auf dem Odenwaldring statt gefunden, was uns aber bei der Terminvereinbarung nicht mit geteilt wurde.
Deshalb mussten wir noch etwas warten bis die Rennstrecke für den Fahrwerksbetreiber freigegeben wurde.
Damit rutschte uns Termin von 18:30 Uhr weiter nach hinten.
Zu allem Pech, fing es auch noch sehr stark an zu regnen.
Wir hatten nun zwei Möglichkeiten, entweder das Rennen absagen, oder die vom Fahrwerkbetreiber vorgeschlagene Lösung, nach Groß-Zimmern in die Indoor-Halle zu fahren, und dort unser Rennen zu veranstalten.
Nach einer kurzen Besprechung mit allen Teilnehmern, haben wir uns für Groß-Zimmern entschlossen.
Wann bekommt man mal die Chance auf der Indoor-Bahn mit 16 Teilnehmern gleichzeitig zu fahren, denn normalerweise dürfen nur 12 Teilnehmer auf die Strecke.
Ganz klar, dass da die Spannung sehr groß war, mit soviel Leuten auf der engen Strecke, und Gelb Phasen und Unfälle irgendwie vorprogrammiert sind.
Natürlich sind wir ja alle kleine Rennprofis und es gab nur zwei kurze Gelb Phasen durch kleine Dreher.
In der Runde 16 ist es dann passiert, in der berg ab Strecke im Tunnel hat sich ein Teilnehmer verbremst und dabei unbeabsichtigt einen anderen Teilnehmer in die Leitplanke geschickt, was dann zu ein Rennabbruch von 2 min führte. Zum Glück ist diesem Teilnehmer nichts passiert und er konnte nach dem er aus den Leitplanken gezogen und das Kart wieder gerichtet war, wieder weiter fahren.
Das Rennen endete um 20:30 Uhr, dann hieß es schnell umziehen und ab zum Schützenhof nach Allertshofen, wo gemütlich noch etwas gegessen und die Siegerehrung durchgeführt wurde.
Schnellster an diesem Abend war Matthias Dascher, Lützelbach, mit einer
Zeit von 31.289 sec.
Wir vom MSC bedanken uns für die Teilnahme bei unserem Rennen und hoffen
euch beim nächsten wieder begrüßen zu dürfen.
 
Platz Name Zeit
1 Matthias Dascher 31.289 sec.
2 Julian Falter 32.040 sec.
3 Sascha Schwerer 31.829 sec.
4 Michael Götz 31.808 sec.
5 Thomas Daniel 32.519 sec.
6 Thomas Jahn 32.073 sec.
7 Lothar Quintel 32.550 sec.
8 Matthias Langer 32.749 sec.
9 Rolf Degenhardt 32.058 sec.
10 Andreas Bersch 33.237 sec.
11 Hans-Jürgen Lortz 33.305 sec.
12 Werner Axt 33.609 sec.
13 Peter Koch 33.194 sec.
14 Ralf Schmidt 33.625 sec.
15 Julia Ehret 35.703 sec.
16 Jennifer Falter 37.076 sec.


Sportwart Michael Götz
   



Bericht zur MSC Fahrradtour am 10.7.2011
 
 
Gut gelaunt und bei schönem Sommerwetter trafen wir uns vormittags am Bürgerhaus um gemeinsam nach Weiterstadt zu fahren.
Dort in der Rudolf Diesel Straße stiegen wir auf die Fahrräder und radelten mit 16 Teilnehmern an Arheilgen vorbei zum Forsthaus Kalkofen.
Wir stärkten uns im dortigen Biergarten bei Life Musik zwischen Papageienvoliere und Hirschgehege.
Zwei Paare, die nicht Rad fahren wollten kamen mit dem Auto und leisteten uns beim Essen Gesellschaft.
Anschließend fuhren wir zum Flugplatz Egelsbach und beobachteten die Landung eines Hubschraubers.
Weiter ging es zum Biergarten Anglerpark am Steinrodsee bei Gräfenhausen.
Dort trafen wir Wundersamerweise wieder unsere vier Nichtradler die uns bei unserer Getränkerast unterstützen wollten.
Auch dort war ein Akkordeonspieler der uns mit seiner Musik unterhalten hat.
Die letzte Etappe führte uns über Schneppenhausen wieder zurück nach Weiterstadt.
Von Schneppenhausen bis Weiterstadt trieben uns dunkle Wolken voran, die immer wieder ein paar Tropfen fallen ließen.
Wir konnten die Fahrräder noch trocken verstauen, aber auf der Heimfahrt überraschte der Regen uns dann doch.
Die Radtour war ein Rundkurs von ca. 36 km in drei gleichen Etappen.
h.h.






Am Pfingstsonntag war es endlich soweit: Der Motorsportclub veranstaltete auf dem Bolzplatz in Hoxhohl wieder sein
Geschicklichkeitsturnier!

Es war, wie auch vorher angekündigt, ein richtiges Familienfest mit Leckereien vom Grill und aus der Pfanne, sowie Kaffee und
Kuchen.
Anstatt den Parcours mit dem Auto zu bewältigen, wie in den Jahren zuvor, wurde diesmal den Teilnehmern ein Traktor mit
Einachsanhänger zur Verfügung gestellt.
Es war ein sportlicher Wettbewerb, der den Fahrern, aber auch dem Publikum, sehr viel Spaß machte.
Teilnehmen konnte jeder (ob Mann oder Frau / ob Vereinsmitglied oder nicht), der einen Führerschein der Klasse B, Klasse L oder
der alten Klasse 3 besaß!
Frau / Mann konnte ihre/seine Geschicklichkeit z.B. im Slalom fahren, Einparken, vorwärts und rückwärts fahren und am
Flaschenkreisel testen.
Die Wertung erfolgte nach Punkten. Nach Beendigung des Geschicklichkeitsfahrens fand gegen 17:00 Uhr die Siegerehrung statt. Es
gab keine langen Gesichter, denn alle Teilnehmer reihten sich unter die Top 20 der Jahresbestenliste ein.
Als Preise gab es Urkunden, kleine Geschenke und vor allem Tankgutscheine im Wert von 50 €, 40 € und 30 €. Die einzige
teilnehmende Frau erhielt ebenfalls einen Tankgutschein.
Den Traktor zum Fahren stellt die Firma Seitz zur Verfügung.
Parallel zu dem Wettbewerb der Erwachsenen fand auf einem eigenen Parcours ein Wettbewerb für Kinder statt. Auf einem großen
Kettcar konnten sie in zwei Altersgruppen ihre fahrerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Auch hier gab es Siegerurkunden und kleine Geschenke.
Der MSC freute sich auch über viele Gäste, die nicht an den Wettbewerben teilnahmen.



Traktorfahrer

 

Platz

Name

Punkte

Zeit

1

Markus Heuser

39

5:13

2

Georg Fuchs

65

8:12

3

Helmut Keller

75

6:26

4

Willi Koch

99

9:01

5

Werner Axt

101

7:06

6

Renè Bersch

102

10:27

7

Marc Fickl

130

6:44

8

Karl Schwerer

131

9:39

9

Horst Heldmann

138

8:07

10

Dieter Axt

147

5:52

11

Andreas Bersch

153

8:59

12

Michael Götz

157

7:35

13

Thomas Heldmann

158

8:04

14

Oliver Schönig

186

6:11

15

Lothar Quintel

188

10:00

16

Udo Gawenat

209

13:07

17

Rainer Köttig

213

5:37

18

Wolfgang Haberer

228

10:22

19

Christine Blum

230

19:01

20

Walter Müller

236

13:18

 


Kinder über 10 Jahre

 

Platz

Name

Punkte

Zeit

1

Marcel Daniel

13

1:31

2

Philipp Gehrisch

16

1:58

3

Michelle Daniel

55

1:23

4

Renè Haberer

72

1:35

 

Kinder unter 10 Jahre

 

Platz

Name

Punkte

Zeit

1

Stephan Gehrisch

79

1:52

2

Andreas Seeger

80

2:31

3

Björn Götz

82

2:09

4

Matthias Götz

88

1:43

5

Oliver Quintel

95

1:48

6

Jan Luca Axt

96

1:53

7

Ernst Lücke

105

2:32

8

Lea Daniel

106

2:46





vor dem Start




so sehen Sieger aus


Unser Dank an Alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben



MSC Kartfahren in Hemsbach


Am 17.04.2011 veranstaltete der MSC- Modautal sein alljährliches Kartfahren.

Dieses Mal ging es auf die Indoor-Kartbahn nach Hemsbach. Neu dabei war, dass wir erstmals ein Kartrennen für Kinder organisierten. Zeitig in Hoxhohl bei Werner Axt gestartet, trafen wir kurz vor 10 an der Bahn ein. Im Alter von 9 bis 15 durften zuerst die Kids ihr Können unter Beweis stellen. Eingeteilt in zwei Kategorien (Anfänger & Fortgeschrittene) ging es für die „Anfänger-Kids“ mit gedrosselten Karts an den Start. In einem 10 Minuten Qualifying und einem 20 Minuten Rennen, stellte sich natürlich umgehend heraus, dass sich die Kinder schnell an den Umgang mit Gas, Bremse und das Racing auf der Bahn gewöhnen. Aus diesem Grund sind wir mehr als Stolz auf den kommenden Nachwuchs und die eventuell zukünftigen Mitglieder und hoffen zugleich, dass es ihnen ein wenig gefallen hat.

 

Das Ergebnis des Kinderrennens inklusive der Zeiten:

 

Kids-Race:        1. Tim Sonntag             40:396

                           2. Philipp Gehrisch       41:522        

                           3. Marcel Daniel           42:251

                           4. Renè Haberer            44:539

                           5. Dawid Kocot             45:381

                           6. Stephan Gehrisch      52:626

                           7. Nick Koch                 52:069

                           8. Michelle Daniel        53:274

                           9. Oliver Quintel           58:436

                         10. Michelle Plößer        58:560

 

 

Bei den Erwachsenen wurden eine 5 Minuten Qualifikation und ein 25 Minuten Rennen gefahren. Die schnellste Runde im Rennen fuhr Michael Götz mit einer Zeit von 0:38:008.

Das Rennen verlief im Großen und Ganzen ohne nennenswerte Probleme. Lediglich ist zu erwähnen, dass es weitaus mehr Gelbphasen gegeben hat, als bei den Kindern.

 

Die absolute Kuriosität des Tages hatte einen Namen! Dieser lautete „Werner Axt“. Denn der Werner hatte sich nicht nur in der Qualifikation auf einen sensationellen 3ten Platz katapultiert, sondern zur Verwunderung unserer eigentlichen Seriensieger das Rennen für sich entscheiden können. Werner, der in der Vergangenheit gewohnt war, auf den hinteren Rängen zu verweilen, war sichtlich erfreut es all den Stamm-Siegern einmal „gezeigt“ zu haben!

 

Das Ergebnis des Erwachsenenrennens inklusive der Zeiten:

 

Erw.-Rennen:    1. Werner Axt                   38:203

                          2. Sascha Schwerer           38:116     

                          3. Rolf Degenhardt           38:360

                          4. Ralf Plößer                    38:723

                          5. Thomas Daniel             38:696

                          6. Lothar Quintel              38:532

                          7. Michael Götz                38:008

                          8. Peter Koch                    38:524

                          9. Kevin Klemm               39:077

                        10. Markus Koch                38:822

                        11. Kai Haberer                  39:613

 

 

 

Abermals freute sich der MSC über die rege Beteiligung an einer seiner Veranstaltungen.

Es nahmen am Kartfahren insgesamt 10 Kinder, 11 Erwachsen als Rennteilnehmer und 11 Gäste teil.

 

Anschließend ging es noch in die Gaststätte „Zum Schützenhof“ in Allertshofen, in der wir um 12:30 Uhr eintrafen, um noch einen entsprechenden Ausklang mit Mittagessen und gemütlichem Beisammensein genießen zu können.

 

 

Sportwart: Michael Götz





Fastnacht 2011

Am 26. Feb 2011 veranstalteten wir, gemeinsam mit der Feuerwehr Allertshofen-Hoxhohl, unseren gemeinsamen Fastnachtsabend im Bürgerhaus.

Die Balkhäuser Tanztruppe „Next Generation“ kam auf uns zu, sie wollten die Tänze, die sie für ihre Fastnachtssitzungen einstudiert hatten, gerne bei uns noch mal aufführen.

Erika Feick aus Ober Ramstadt wollte auch von sich aus gerne ihren Vortrag bei uns halten.

Dadurch hatten wir ein volles Programm, das bis kurz nach Mitternacht andauerte.

 

1.)   Begrüßung,  Andreas Bersch u. Horst Heldmann

2.)   Bekanntschaftsannonce, Erika Feick      

        Sketch:  Auf der Baustelle,  Kerwejugend

3.)   Showtanz, Next Generation

4.)   Ein Kreuzfahrer, Andreas Bersch

5.)   Gaudi mit dem Akkordeon, Bernd Hensinger

       Sketch: Kaffeeklatsch,  Kerwejugend              

                                                   

                        2x 11 min. Pause

 

6.)  Durchfalllied, Bernd Hensinger

       Sketch: 2 Kinder, Kerwejugend                                

7.)  Allertshöfer u. Hoxhöhler, W. Axt u. H. Heldmann             

8.)  Quiz,  Thomas Heldmann

       Sketch: Im Hühnerstall,    W. Müller u. J. Lortz

9.)  Showtanz, Next Generation

10.) Ordenverleihung

 

Das heitere Programm und unsere Kapelle, das „Duo Livestyle“, heizten die Stimmung gut an.

Von den Programmpunkten war einer besser als der Andere.

Die Balkhäuser Mädchen mit ihrem Charly Chaplin waren eine Augenweide.

Das Quiz und die Vorträge waren ebenso toll.

Die Sketche waren gut gemacht und kamen ebenfalls beim Publikum sehr gut an.

Und dann war da noch unsere schwäbische Stimmungskanone
Bernd Hensinger, der mit seinem Akkordeon aus jeder besch…
Situation ein Stimmungslied machen kann und das Publikum zum
Mitmachen bringt.

Nach Ablauf des Programms spielte die Kapelle noch eine gute
Stunde zum Tanz und die Bar wurde am frühen Morgen geschlossen.

h.h.



Bericht Bowling 2011

 

 

Das neue Jahr hat wieder gut angefangen und alle Freunde des Bowlingsportes waren wieder gespannt auf die alljährliche Veranstaltung des MSC Modautal.

Das Frühstücksbowling in Darmstadt.

Am 06.Februar 2011 war es dann endlich wieder soweit. Um 9:30 Uhr ging es von Modautal in Richtung Darmstadt zur Chaplin-Bowling-Bahn. Dort angekommen ging es direkt zum Frühstücksbüffet. Die Schwierigkeit vor Ort bestand darin, echte Odenwälder satt zu bekommen. Da aber der Bahnbetreiber durch unsere vergangenen Besuche schon mehr als vorgewarnt war, hatte er ausreichend vorgesorgt. Wir möchten an dieser Stelle nur einige Details der üppigen Auswahl nennen. Es gab Rührei, Wurst, Würstchen, Müsli, Salate und Flammkuchen. All das und vieles mehr war genug, um richtig zuschlagen zu dürfen und eine Modautaler Meute satt zu bekommen. Mehr als erfreut waren wir abermals über die große Anzahl der Teilnehmer. Es nahmen über 46 Personen, davon 3 Jugendliche und 5 Kinder, kurz, ganze Familien daran teil.  Dies nehmen wir zum Ansporn, diesen Termin im Februar beizubehalten um eventuell im nächsten Jahr noch weitaus mehr Personen hinter dem Ofen hervorzulocken. Was natürlich in einer Zeit von PC-Spielen und Fernsehen nicht immer so einfach ist. Dennoch können wir sagen, dass es wirklich eine gelungene Veranstaltung war und wir uns noch zusätzlich recht herzlich bei unserem Mitglied Ralf Schmidt (Allertshofen) für die wunderbare Organisation bedanken möchten. Wir hoffen, dass unser „Ralf“ dies auch für die kommenden Jahre übernimmt!

 

Ergebnisse: Es sind nur 2 Spiele in die Wertung genommen worden.


1. Michael Götz                   275 P.                        

2. Udo Gawenat                   270 P.                        

3. Horst Heldmann              263 P.                        

4. Christian Wiener             246 P.                      

5. Rudi Seidl                        243 P.                       

6. Elvira Schmidt                 239 P.                       

7. Thomas Heldmann           234 P.                      

8. Ralf Plösser                      230 P.                        

9. Daniel Walden                 227 P.                        

10. Matthias Golchert          225 P.                      

11. Ralf Schmidt                  225 P.                       

12. Markus Koch                 224 P.                      

13. Patrick Peter                  224 P.                      

14. Klaus Koch                   221 P.                       

15. Anglica Blum                211 P.                    

16. Andrea Keller               208 P.                        

17. Adrian Walden             207 P.                       

18. Helmut Keller               197 P.                       

19. Marc Fickl                    195 P.                       

20. Marcel Kryjom             190 P.                       

21. Lothar Quintel              188 P.                       

22. Ingrid Gawenat             186 P.                       

23.Thomas Daniel              184 P.                       

24. Heike Kryjom               184 P.
25. Christine Bersch           181 P.
26. Michelle Daniel            176 P.
27. Ute Haberer                  174 P.

   28. Oliver Keller                 170 P.

   29. Chrissy Keller               165 P.

   30. Monika Koch                164 P.

   31. Isabella Walden             164 P.

   32. Werner Axt                   159 P.

   33. Tanja Wolf                    158 P.

   34. Petra Koch                    157 P.

   35. Björn Götz                    155 P.

   36. René Haberer                154 P.

   37. Jörg Wolf                      151 P.

   38. Tanja Keller                  149 P.

   39. Matthias Langer            146 P.

   40. Andreas Burger             142 P.

   41. Janeck Bersch               139 P.

   42. André Daniel                132 P.

   43. Christine Blum             121 P.

   44. Marcel Daniel               120 P.

   45. Gisela Heldmann          117 P.

   46. Anna Wolf                    100 P.

Sportwart: Michael Götz

 

 

Vorschau  
  25. März: Kinder Kartfahren

5. Mai: Outdoor Kartfahren
 
Facebook Like-Button  
   
Heute waren schon 37 Besucher (61 Hits) hier!