Motorsportclub Modautal Allertshofen/Hoxhohl
www.msc-modautal.de  
  Home
  Neues Aktuelles
  Satzung
  Termine 2018
  Unser Verein
  Vorstand
  Bilder
  Vereinsjahr 2017
  Vereinsjahr 2016
  Vereinsjahr 2015
  Vereinsjahr 2014
  Vereinsjahr 2013
  Vereinsjahr 2012
  Vereinsjahr 2011
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
© by MSC Allertshofen/Hoxhohl
Vereinsjahr 2014

Das Clubjahr ist zu Ende.

 

Wie immer war auch in diesem Jahr 2014 unsere Nikolausfeier die letzte Veranstaltung. Aber das tat dieser Feier keinen Abbruch. Die Wochenlangen Vorbereitungen waren an diesem Tag vergessen, es wurde ein geselliger Weihnachtlicher Nachmittag. Dank den Spendern, und Helfern des Nikolaus waren die Geschenke wieder rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum im Bürgerhaus. Das waren: Die Sammler: Markus Heuser, Werner Axt, Matthias Langer und H.H., die Einkäufer: Andrea Bersch und Laura Daniel, die Einpacker: Angela und Nadine Heldmann und die Päckchen unter den Baum Leger: Werner Axt, Willi Koch, Michael Götz!

Der Nikolaus hatte an dem Tag einen eng bemessenen Terminplan, deshalb ging das Programm Nonstop vonstatten. Der Nikolaus schaute sich andächtig das 4Punkte Programm an, das Laura Daniel und Andrea Bersch mit 15 Kindern für ihn einstudiert hatten. U.a. ein Flötenspiel und ein Krippenspiel. Dann machte er sich an die Arbeit: Er rief alle Kinder dem Namen nach auf und übergab ein Geschenk. Angefangen beim Jüngsten.

Die Größeren sollten ihm erst ein Vers-chen sagen bevor sie was bekamen. Das klappte auch meistens ganz gut.

Dank den Küchenengeln Moni Koch und Angela Heldmann klappte auch die Versorgung mit Kaffee und anderen Getränken und das Austeilen des Geschirrs, das Spülen und wieder in Ordnung bringen der Küche wieder hervorragend.

Tische und Saalschmücken klappte auch unter der Sachkundigen Hand von Weihnachtsengel Laura Daniel mit Helfer H.H.

Unser Audiomanager Werner Axt sorgte wieder für den guten Ton.

Zum Schluss halfen wieder alle noch Anwesenden mit, den Saal wieder in Ordnung zu bringen.

Am Ende stellte man wieder fest: ein schöner stimmungsvoller Nachmittag, aber viel zu schnell vorbei!

 

h.h.



Herbstwanderung am 9.11.2014

Um 10:00 Uhr trafen sich 13 Wanderer und 2 Hunde am Feuerwehrhaus.
Wir wanderten, vorbei am Allertshöfer Friedhof, an der Brandauer Kläranlage,
Richtung Webern.
Aber vorher schwenkten wir links um nach Herchenrode zu kommen.
Dort, an der Gaststätte Von Stein kamen wir pünktlich um 12:00 Uhr an.
Dort kamen noch 6 Personen mit dem Auto dazu.
Nach einem reichlichen Mittagessen in der überfüllten Gaststätte teilte
sich die Gruppe.
Ein Teil fuhr nach Hause, ein Teil ging nach Hause und
5 Mann machten sich auf den Weg zum Ober Beerbacher Windrad,
wo unsere Marketender mit Getränken auf uns warteten.
Diese erwarteten uns nocheinmal in der Nähe des Seegerhofes.
Zum Schluss ließen 3 Mann den Tag im Schützenhof ausklingen!

h.h.

 


 

MSC Kinder Kartrennen

 

 

                                           Am Sonntag den 12.10.2014 ging es zum zweiten Kinder Kartrennen in diesem Jahr nach Hemsbach.

                                                                    Um 10:30 Uhr dort angelangt, wurden die Kinder wieder eingewiesen, wie sie sich auf der Strecke zu verhalten haben.

                               11 rennbegeisterte Kinder, davon zwei Mädchen, haben sich auf ein spannendes Rennen gefreut.

                                                                 Die Kartbahn war für zwei Rennen gebucht. Da haben sich noch, kurz entschlossenen, vier alte Rennverrückte gefunden, die mit den etwas älteren Kindern im zweiten Rennen mitfuhren.
                                                    Die schnellste Runde von den Kindern im ersten Rennen hatte Jan-Luka Axt gefahren, mit einer Zeit von 39.965 sec. und bei dem zweiten Rennen Tim Sonntag mit einer Zeit von 38.219 sec.

Bei den Erwachsenen Michael Götz mit einer Zeit von 37.489 sec.

Die Erwachsenen wurden nicht bei der Wertung mit heran gezogen.

Jedes Kind bekam eine Medaille und die drei erst platzierten jeweils ein Pokal.

                                                          Bei den Kindern ist es in diesem Jahr nicht ganz ohne Zwischenfall abgelaufen. Lisa-Marie V. wurde ein kleinwenig abgedrängt, so dass sie in die Streckenbegrenzung krachte.
Sie tat sich an Kopf und Beinen weh, so dass sie das Rennen abbrechen musste.

                                                         Bei dem zweiten Rennen, bei dem die Älteren Rennfahrer mit dabei waren, hat ein wirklich erfahrener Fahrer doch tatsächlich einen Frühstart verursacht. Womit er natürlich wieder großes Gelächter auf sich zog.

                                                   Nach den zwei Rennen, wurde die Siegerehrung durchgeführt. Bei der dann die kleinen Rennfahrer ganz stolz auf dem Treppchen standen und der Nationalhymne lauschten.

 

                                                       Um 12:40 Uhr ging es zurück nach Allertshofen in den Schützenhof, um bei einen gutem Essen noch ein paar Benzingespräche zuführen und den schönen Tag ausklingen zu lassen.

 

                                                                Der MSC bedankt sich bei allen teilnehmenden Kindern und bei den eingesprungenen Erwachsenen und wir würden uns freuen, Euch beim nächsten Rennen wieder willkommen zu heißen.

 


                       Rennen 1

           

Platz Name Zeit
1 Jan-Luka Axt 39.96 sec.
2 Daniel Walden 41.07 sec.
3 Janeck Bersch 40.48 sec.
4 Andreas Seeger 40.47 sec.
5 Daniele Viola 41.38 sec.
6 Christian Seeger 47.67 sec.
7 Hendrik Fokken 51.70 sec.
8 Lisa-Maria Viola 45.65 sec.
 

 

 
         Rennen 2

Platz Name Zeit
1 Tim Sonntag 38.21 sec.
2 Marcel Kohl 41.94 sec.
3 Michelle Daniel 41.75 sec.
4 Thomas Daniel 38.98 sec.
5 Werner Axt 39.48 sec.
6 Saskia Sonntag 43.11 sec.
7 Michael Götz 37.48 sec.

                                  

www.msc-modautal.de

Sportwart: Michael Götz

                                                               


 

MSC Bildersuchfahrt 2014

 

             Am Sonntag den 14.09.2014 fand unsere Bildersuchfahrt statt.
Um 8.40 Uhr konnten die Teams sich am Startpunkt,
bei der Tankstelle Brunner in Wurzelbach einschreiben.
Um 9.15 Uhr startete das erste Team mit dem Fahrer Friedel Burger und Beifahrer Peter Daniel.
Es wurde im Abstand von 3 min. gestartet.
Die weiteren Teams: Thilo Gehrisch mit seinen Sohn Philipp,
Team: Sascha und Karl Schwerer,
Team: Matthias Langer und Nadine Heldmann,
Team: Helmut und Andrea Keller,
Team: Werner Axt und Horst Heldmann
so wie das Team: Thomas Daniel und Markus Koch,
so wie die Mitfahrer Kim Mertz, Brigitte Daniel, Ingrid Burger,
Stephan Gehrisch und Michelle Daniel.

Die Strecke betrug 78 KM. Sie führte über Brandau,
Niedernhausen nach Groß-Bieberau.
Von dort aus mussten die Teams sich nach einer Karte orientieren, um an das nächste Bild in Hassenroth zu gelangen. Von dort aus ging es weiter zur "Römische Villa Haselburg", dann ging es über Ober-Kinzig ins Brombachtal, danach über Fränkisch-Crumbach, Laudenau, nach Neunkirchen, wo sich auch das Schlussbild befand. Von dort aus ging es nach Allertshofen ins Ziellokal "Schützenhof", wo noch eine kleine Überraschung auf die Teams wartete , nämlich das gefürchtete "Gatter" fahren, wo sich schon so mancher in den letzten Jahren, sehr viele Minus Punkte einbrachte und damit eine gute Platzierung weit verfehlte.

       Nach dem sich alle etwas gestärkt hatten im Schützenhof,
wurde die Siegerehrung durchgeführt.

Die ersten drei Plätze erhielten jeweils einen Tankgutschein
(2x25€ für den 1.Platz, 2x20€ für den 2.und 2x15€ für den 3.Platz )
dazu noch  Pokale.

 

1. Platz: Friedel Burger u. Peter Daniel             19 Punkte

2. Platz: Werner Axt u. Horst Heldmann            21 Punkte

3. Platz: Matthias Langer u. Nadine Heldmann  21 Punkte

4. Platz: Thomas Daniel u. Markus Koch            45 Punkte

5. Platz: Sascha u. Karl Schwerer                      52 Punkte

6. Platz: Helmut u Andrea Keller                       76 Punkte

7. Platz: Thilo u. Philipp Gehrisch                    130 Punkte

 

Sportwart M.G.




Am Start


 



MSC Fahrradtour 2014

 

                            Am Sonntag, dem 7. September um 10:00 Uhr trafen sich insgesamt 20 Teilnehmer zu unserer diesjährigen Fahrradtour am Bürgerhaus.

                       Nach einer kurzen Begrüßung fuhren wir mit neun Pkws und einem Anhänger nach Bensheim.

                        Wir stellten unsere Fahrzeuge auf dem Parkplatz am Badesee ab und fuhren mit den     
             Fahrrädern nach Einhausen und, weil der direkte Radweg gesperrt war, im Bogen nach Biblis.

                     Dort trafen wir um 12:30 Uhr in der Gaststätte am Bruchweiher ein. Die Gaststätte ist bekannt durch ihre Hähnchen Braterei.

                      Um ca. 14:00 Uhr ging es dann weiter über Bobstadt und Riedrode nach Lorsch zu den
            Klosterspatzen. Das ist ein Vereinslokal in einer Kleingartenanlage mit Minigolfanlage.

Dort war bei dem warmen Wetter eine Erfrischungspause geplant.

                      Danach fuhren wir wieder zurück nach Bensheim zu unserem Startplatz, wo wir um ca. 17:00 Uhr nach ca. 42 Fahrradkilometern eintrafen.

                      Der Fahrtleiter bedankte sich noch bei den Teilnehmern dass sie dabei waren und dass alles so gut geklappt hat.

                  Darauf bedankten sich die Teilnehmer für die Ausarbeitung der Fahrt und alle fuhren glücklich und zufrieden nach Hause.

 

h. h.





         Besuch des Schleppertreffens in Mittershausen
am 10.August 2014

 

 

          An der Tankstelle in Wurzelbach trafen sich um 10:00 Uhr:

Werner Axt mit Bersch’s Kramer

Renè Bersch mit Unimog

Oliver Schönig mit Güldner und Helmut Mark im Schlepp
auf Olivers Hanomag

Wolfgang Haberer mit Olivers Unimog

Thomas Heldmann mit Intrac

Andrè Daniel mit Ferguson

Horst Heldmann mit Hanomag

                         Hier schlossen sich Kai Peter und ein Bekannter mit ihren Fendt Traktoren an.

                    In der Kolonne fuhren wir nach Beedenkirchen.
                       Hier schlossen sich, wie geplant, Helmut Keller und Marc Fickl mit MAN und Güldner, und Michael Schwinn mit John Deere an.

                         Wir fuhren über Brandau nach Gadernheim, wo sich noch 2 Bekannte von Oliver mit Hanomag und Unimog anschlossen.
Also fuhren wir mit 15 Fahrzeugen nach Mittershausen!

           Wundersamer Weise zählten wir 19 Fahrzeuge bis wir dort ankamen!
Also hatten sich unterwegs 4 Traktoren angehängt.

                           Der Hanomagclub Mittershausen hatte wieder viele alte Zweiräder, Autos, Traktoren, Motorsägen und viele sonstige landwirtschaftliche Geräte ausgestellt.

                             Mit denen wurden verschiedene Vorführungen gemacht. Außerdem zeigte eine Kinder-bzw. Jugendgruppe auf Motocross Rädern ihr Können.

                                    Da starkes Gewitter für abends angesagt war verließen wir Mittershausen gegen 15:00 Uhr und machten uns auf den Heimweg.

                                In Knoden mussten wir bei Marc Fickl eine Getränkerast einlegen. Dann waren wir (aber nicht alle) noch bei Helmut Keller in Beedenkirchen bis es anfing zu regnen.

                        Aber als das Unwetter kam, das Viele Straßen unpassierbar machte, waren wir alle wieder zu Hause!

 

h.h.




An Pfingsten waren wir zweimal tätig:



        

         Die ADAC Oldtimersternfahrt machte am Pfingstsamstag bei einer Durchgangskontrolle, die der  MotorSportClub durchführte, Halt in Hoxhohl. 

 

                 Am 7. Juni führten alle Wege nach Bensheim,  über unseren Bolzplatz in Hoxhohl! Dort wurde vom MotorSportClub eine Durchgangskontrolle durchgeführt und die teilnehmenden Fahrzeuge vorgestellt. Die Hessentagsstadt 2014, Bensheim, war das Ziel der großen ADAC Oldtimersternfahrt, die am Samstagmorgen zeitgleich in vier hessischen Städten startete. Von den Startorten Frankfurt, Steinau an der Straße, Wald-Michelbach und Weilmünster-Laubuseschbach machten sich am Pfingstsamstag, jeweils maximal 100 Fahrzeuge auf den 150 bis 170 Kilometer langen Weg auf reizvollen, kleinen Nebensträßchen nach Bensheim. Gegen 13 Uhr vereinten sich die Wald-Michelbacher und Frankfurter und cruisten weiter nach Bensheim. In Ober-Ramstadt trafen sich die anderen beiden Felder: Die „Laubuseschbacher“ und die „Steinauer“. Von dort aus ging es für beide über Hoxhohl dann direkt nach Bensheim. Die MSC Helfer hatten, bei schönstem Sommerwetter, ein Zelt mit 4 Garnituren aufgebaut. Jedoch spätestens nach dem ersten Kontrollfahrzeug mussten noch eiligst Tische und Bänke herangeschafft werden um den geschätzten 70 Zuschauern Sitzmöglichkeiten zu bieten. Die Zuschauer konnten ca. 2 ½ Stunden lang mehr als 130 Fahrzeuge bewundern, die von Michael Götz fachkundig vorgestellt und von Werner Axt abgestempelt wurden.

            Noch erwähnt werden müssen der Johannes Marek aus Brandau und der Hans Breitwieser aus   
          Hoxhohl, die ihre Oldtimer zu Dekorationszwecken zu Verfügung stellten. 
                    Das Autohaus Schwerer aus Hoxhohl, das uns Ausrüstungsgegenstände auslieh, sollte auch nicht vergessen werden.
    



Und



 

                    Am Pfingstsamstag u. Pfingstsonntag dem 07. + 08.Juni 2014 fand das jährliche Europatreffen der Opel GT Freunde statt.
Diesmal auf der Kuralpe.  

           Ausgerichtet von der „GT IG Bergstraße e. V.“ von Balkhausen.

                Der MSC Vorstand hatte denen Hilfe angeboten, die auch gerne angenommen wurde. So hatten wir den Parkplatz- bzw. Einweiserdienst übernommen.

           Parkplatz war die Wiese gegenüber der Gaststätte, an dem Weg nach Steigerts. Unsere Aufgabe war es, Verkehrschaos auf der Straße und auf dem Parkplatz zu vermeiden, und die Opel GT`s von den Besuchern getrennt einzuweisen.

                          Die 17 Helfer, die wir waren, kamen ganz schön ins Schwitzen, bei über 30°C, und Sonnenbrand war auch garantiert.

             Deshalb nochmal der Dank vom Vorstand an Alle, die freiwillig und gerne den Opel GT Freunden geholfen haben!

h.h.
 


 

            Am Sonntag den 30.03.2014 hatte der MSC-Modautal sein Kinderkartfahren auf der Indoor Kartbahn in Hemsbach veranstaltet. Um 9.30 Uhr ging es von Werner Axt in Hoxhohl los, nach kurzer und schneller Einschreibung der teilnehmenden Kinder, Richtung Hemsbach. Da dieses Mal soviel Kinder mitfahren wollten, hatten wir das Glück, dass wir zwei Gruppen bilden konnten.
Da auch einige Neulinge dabei waren, bestand die Möglichkeit die Karts zu drosseln.Was dann auch gemacht wurde, damit die Kids erst einmal ein Gefühl für Gas und Bremse bekommen konnten.

  Insgesamt sind die zwei Gruppen jeweils 10 min. Qualifikation und 20 min. Rennen gefahren. Es waren 15 Jungs und 2 Mädchen, die am Rennen teilgenommen

          haben.  In beiden Rennen wurde sehr stark um die Positionen gekämpft. Im Rennen 1 führte Andreas Seeger lange Zeit die Spitze an, bis er unglücklich abgedrängt wurde und 3 Plätze verlor. Im Rennen zwei hat Benjamin Baur wahr gemacht, was er zuvor gesagt hatte: „Dass er gut in Hemsbach fährt". Er war schon ein paar mal dort gefahren aber bei unserem Rennen das erste mal dabei.

  Marcel Daniel hatte seinen Kampf Tim Sonntag hinter sich zuhalten, was er aber doch bis zum Schluss geschafft hat um seinen Zweiten Platz zu verteidigen.

  Jedes teilnehmende Kind bekam eine Medaille und die drei Erstplatzierten jeweils einen Pokal.

 Um 12.30 traten wir wieder die Heimreise Richtung Allertshofen an, wo wir noch mal zum Abschluss in die Gaststätte „ Schützenhof" gegangen sind.

 Uns hat es sehr gefreut, dass die Kinder sehr diszipliniert gefahren sind und freuen uns, euch wieder beim nächsten Rennen willkommen zu heißen.

 Da das Kinderkartfahren so einen großen Zuspruch gefunden hat, steht im Oktober schon der nächst Termin fest.

 Auch für unsere großen Kinder steht ein Termin im Juli auf der Outdoor Kartbahn in Schaafheim fest.

 

Ergebnisse:

Gruppe 1 

Platz Name Zeit
1 Daniel Walden 43.52 sec.
2 Janeck Bersch 44.29 sec.
3 Jan-Luka Axt 42.51 sec.
4 Andreas Seeger 43.63 sec.
5 Daniele Viola 44.96 sec.
6 Lucas ++++ 47.14 sec.
7 Christian Seeger 46.73 sec.
8 Lisa-Maria Viola 52.48 sec.
9 Alicia Anfossi 59.48 sec.
 


                Gruppe 2
Platz Name Zeit
1 Benjamin Baur 38.53. sec.
2 Marcel Daniel 39.18 sec.
3 Tim Sonntag 38.67 sec.
4 Stephan Gehrisch 38.54 sec.
5 Lennon Manns 38.54 sec.
6 Oliver Quintel 40.02 sec.
7 Ernst Lücke 41.77 sec.
8 Leo Proske 42.08 sec.
 

 Sportwart  Michael Götz

 


 
     

Unser Fastnachtsabend zusammen mit der Feuerwehr veranstaltet am 22.Feb.2014 war wieder voll gut!!!


Zuerst hielt Andreas Bersch eine Büttenrede: Er erzählte was er so erlebte seit er seinen Führerschein abgeben musste!
Danach ein Sketch: Sparmaßnahmen im Altersheim. Anschaulich wurde vorgeführt wie man rationell 4 Senioren mittels Trillerpfeife auf einmal pflegt!
Darsteller: Thomas Heldmann, Laura Daniel, Nadine Heldmann, Fabian Axt u. Andreas Bersch.
Gipfelstürmers Ehefrau Brigitte Daniel erzählte in ihrem Vortrag gekonnt und eindrucksvoll ihre Erlebnisse in der Bergwelt!
Eine tolle Tanzshow präsentierte auch in diesem Jahr wieder die Tanzgruppe Next Generation aus Balkhausen!
Darsteller: Anne Graf, Jessica Jährling, Katharina Jährling, Nicky Schwerdt, Steffi Hechler, Stephanie Meyer u. Jenny Schwerdt.
Dann traten sie wieder auf, Horst Heldmann
und Werner Axt als der Allertshöfer und der Hoxhöhler! Sie zogen, wie immer, gegenseitig über sich und auch über Andere im Saal her!
Nach der Pause von 2x11min. traten die Odenwälder Sambahennen auf. Die neue Gruppe um Bianca Scobie zeigte eine Tanzshow mit heißen Einlagen!
Teilnehmer: Elli Dittmann, Carsten Scobie, Wolfgang Haberer, Laura Daniel, Werner Axt, Michael Götz und die Chefin Bianca Scobie.
In einem Skech zeigten Fabian Blumenschein, Andrè Daniel und Seppel Daniel wie man eine Bank überfällt (oder besser nicht so)!
Im nächsten Vortrag erzählte Bernd Hensinger von seinen Gedanken ein Doppelklo zu konstruieren, damit man bei bestimmten Geschäften nicht alleine ist!
In einem Zwiegespräch erzählten 2 Wasch/Putzweiber, Angelica Blum und Christine Daniel von ihrem Alltag!
Zum Abschluss des Programmes traten die Männer von der Feuerwehr in einer etwas anderen Aufmachung auf die Bühne! Im Tüllröckchen tanzten sie gekonnt den Balletttanz Schwanensee!
Teilnehmer: Werner Axt, Andrè Daniel, Wolfgang Haberer, Hannes Wunderlich, Willi Koch, Walter Müller, Jürgen Lortz u. Frank Braun

Alle Auftritte waren sehr gut und haben dazu beigetragen, dass der Stimmungspegel über den Abend nicht abgefallen ist! Das Gleiche gilt auch für die Musik! Das Duo Livestyle hielt mit fetzigen Einlagen die Stimmung ebenfalls hoch!
Dank dafür an alle Beteiligten!
Nach dem Programm folgte Tanzmusik bis ca. 2:00 Uhr und die Bar wurde erst um 4:30 Uhr geschlossen!


Wir können mit Stolz sagen: Eine gelungene Veranstaltung!


h.h.

 


 

Bowling 2014

 

                                             Auch die Saison 2014 wurde mit unserem Frühstücksbowling am 12.01.2014 eröffnet.    
                   Der Entschluss, diesen Termin im Januar zu einem festen Bestandteil unserer Jahresveranstaltungen zu machen, ist uns wieder bestätigt worden.
        Nur müssen wir darauf achten, den Termin wieder Ende Januar zu legen,
                                 denn es waren insgesamt nur 30 Teilnehmer dabei und in den letzten Jahren zwischen 40 und 60. 
Darunter auch mehrere Familien, was uns natürlich besonders freut.

                                          Wie auch im letzten Jahr  ging es um 9:30 Uhr  bei Werner Axt in Hoxhohl los und          
um 10:00 Uhr sind wir auf der Bowlingbahn eingetroffen.

                        Dank Ralf Schmidt, der alles wieder gut organisiert hatte, ging es direkt zum
Frühstücken.
Das Frühstücksbuffet war auch diesmal sehr reichlich.

                                      Auf den Bahnen ging es heiß her. Manche hatten einen richtig guten Run und andere

                                          dagegen sagten, sie wären besser heute daheim geblieben, denn so schlecht hätten sie noch nie geworfen.

      Aber alles in allem hatte es jedem wieder tierisch viel Spaß gemacht.

                                         Nach ca. 2 Std. und 2-4 Spielen war es auch wieder vorbei und wir traten die Heimreise an.

                           In die Wertung, die unten steht, wurden nur die ersten zwei Spiele genommen, da

                              die Gruppen unterschiedlich groß waren ( 4-6 Personen ). Demnach waren die Spieler auch entsprechend unterschiedlich schnell mit ihren Spielen fertig.

 

Sportwart Michael Götz


 
 
Platz Name Punkte
1 Willi Koch 292
2 Michael Götz 270
3 Frank Braun 263
4 Ralf Schmidt 259
5 Rudi Seidl 237
6 Andreas Seeger 232
7 Ani Klos 229
8 Myriam Fischer 220
9 Andrea Keller 201
10 Elke Braun 200
11 Andreas Seeger Jr. 199
12 Helmut Keller 196
13 Horst Heldmann 195
14 Björn Götz 190
15 Angela Heldmann 185
16 Christine Seeger 182
17 Ingrid Gawenat 180
18 Chrissi Klos 179
19 Karl Schwerer 176
20 Andrè Daniel 170
21 Laura Daniel 168
22 Thomas Heldmann 167
23 Lea Daniel 151
24 Tamino Braun 147
25 Tobias Braun 136
26 Paul Daniel 135
27 Werner Axt 127
28 Anka Klos 117
29 Christine Daniel 117
30 Christian Seeger 110
31 Gisela Heldmann 91




Vorschau  
  25. März: Kinder Kartfahren

5. Mai: Outdoor Kartfahren
 
Facebook Like-Button  
   
Heute waren schon 37 Besucher (64 Hits) hier!