Motorsportclub Modautal Allertshofen/Hoxhohl
www.msc-modautal.de  
  Home
  Neues Aktuelles
  Satzung
  Termine 2018
  Unser Verein
  Vorstand
  Bilder
  Vereinsjahr 2017
  Vereinsjahr 2016
  Vereinsjahr 2015
  Vereinsjahr 2014
  Vereinsjahr 2013
  Vereinsjahr 2012
  Vereinsjahr 2011
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
© by MSC Allertshofen/Hoxhohl
Vereinsjahr 2015
Bericht zur MSC Nikolausfeier am 06 Dezember 2015

 

In diesem Jahr waren die Sammler, die bei den Leuten mit Kindern und Spendern Geld sammelten und die Familien einluden wieder zwei Wochen vorher sonntags unterwegs. Das waren Willi Koch, Matthias Langer, Markus Heuser und Werner Axt.

Mit dem Geld kauften Laura Daniel und Andrea Bersch dienstags die Geschenke ein. Diese wurden dann von Angela Heldmann und Nadine Langer eingepackt.

Die Vorbereitungen zur Veranstaltung mit Einkauf Küche machten Angela u. Horst Heldmann.

Moni Koch und Angela Heldmann trafen sich um 13:30 Uhr um Kaffee und das Decken der Tische vorzubereiten.

Da Laura Daniel an diesem Tag nicht zur Verfügung stand, übernahm Brigitte Lücke das Einstudieren eines kleinen Stückes und 3 Weihnachtsliedern mit den Kindern für den Nikolaus und die Gäste.

Teilnehmer waren: Brigitte Lücke mit Sohn Wilhelm, Anne Pfeifer mit den Kindern Till, Lilli u. Ellen, Ivana Mager mit Sohn Luca und eine Frau aus Allertshofen begleitete sie mit der Gitarre.

Da unser bewährter Nikolaus Martin Daniel vormittags wegen Krankheit absagte, mussten wir kurzfristig Wolfgang Haberer als Nikolaus verpflichten.

Der Nikolaus hörte den Darbietungen der Kinder gespannt zu und anschließend verteilte er, mit Hilfe von Willi Koch, die Geschenke, die unter dem Weihnachtsbaum bereit lagen, an die wartenden Kinder.

Trotz seiner Bedenken hat er aber die Sache sehr gut gemacht.

Bilder von der Veranstaltung machten Nadine und Matthias Langer, und Werner Axt sorgte für stimmungsvolle Hintergrundmusik.

Eine schöne, aber kurze Veranstaltung!

 

h.h.




Am Sonntag, dem 8. November 2015 fand wieder unsere traditionelle MSC Herbstwanderung statt.

Um 10:00 Uhr trafen sich ca. 25 Teilnehmer und 4 Hunde am Feuerwehrhaus. Mit gewohnter Routine führte uns unser Wanderwart Willi Koch bei Dieter Axt auf den Hasenberg, am Waldausgang Richtung Brandau über die Straße, zum Brandauer Klärwerk und von dort direkt nach Webern. An Webern und Klein Bieberau links vorbei bis zum Hottenbacher Hof. Dort hatten wir für 12:00 Uhr 30 Plätze reserviert.

Hier kamen noch ein paar Teilnehmer mit dem Auto zu uns. Um ca. 13:30 Uhr machten wir uns auf den Rückweg über Klein Bieberau nach Herchenrode. Dort stand am Friedhof unser Walter Müller mit Frau Ute als Versorgungstrupp mit Getränken im Kofferraum. Hier verweilten wir eine Zeit lang und ließen es uns bei schönem Herbstwetter schmecken. Danach ging es am Hoxhöhler Friedhof vorbei nach Hause!

h.h.








Spenden für den guten Zweck

Der Motorsportclub Modautal Allertshofen/Hoxhohl  hat Gutes getan

3500 Euro Erlös von dem großen Mundartabend am 19 September "Vorfahrt für die Mundart" im Bürgerhaus Allertshofen/Hoxhohl wurden am 04.Nov Frau Dr. Jutta Buchhold, der ersten Vorsitzenden vom Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt (VKKD) übergeben. Es wurde insbesondere das vorbildliche Engagement von Horst Heldmann, dem ersten Vorsitzenden des Motorsportclubs Modautal mit seinen an dem Abend vollzählig erschienenen Vorstands –Kameraden Werner Axt, Michael Götz, Hans Heuser, Walter Müller und Willi Koch gewürdigt, die außer dem vollen Betrag aus dem Erlös des Eintrittskartenverkaufs aus ihrer Vereinskasse 1000 Euro und darüber hinaus auch noch den Erlös von dem Essen und Getränkeverkauf an dem Mundartabend gespendet haben. Ebenso war Markus Weiß, der erste Vorsitzende vom Verschönerungsverein Allertshofen/Hoxhohl unter den zahlreichen Gästen. Er hatte den Mundartabend zusammen mit Anita Quintel, Edelgard Seidelmann, Gertraud Lauer, und Walter Müller vom Verschönerungsverein sehr aktiv mit unterstützt. Fritz Ehmke hat zum Gelingen des Abends viel Energie, Organisationstalent, Witz, Begeisterung und Freude an der Mundart beigesteuert und dies sprang auf die Akteure und das Publikum über. Die anwesenden Bühnenakteure von dem Mundartabend im September Frieda Gehbauer, Die letzten Bänkelsänger Adam und Theo, Klaus Keimp, Peter Roßmann, David Strnad,  sorgten für einen unterhaltsamen und lustigen Abend in der Beratungsstelle des VKKD. An diesem Abend wurde auch sehr eindrucksvoll vorgestellt, was mit dem Spendengeld getan wird. Es wurden die Therapieräume der kleinen Patienten gezeigt und Therapiekonzepte vorgestellt. Der VKKD setzt sich dafür ein, schwerkranke Kinder auf ihrem Weg zu begleiten, damit sie in ihrer Lebensqualität und ihren Zukunftschancen anderen Kindern nicht nachstehen. Es gehört zum Aufgabenspektrum, den Familien, welche durch die Erkrankung ihres Kindes in eine finanzielle Notlage geraten sind, schnell und unbürokratisch zu helfen. Es werden Projekte finanziert sowie konkrete finanzielle Unterstützung geleistet. Auch kommen die Spendengelder zu 96% den kleinen Patienten und deren Familien zugute. Renommierte Firmen aus Darmstadt spenden auch regelmäßig, da sich der Erfolg dieses Konzeptes an den kleinen Patienten und deren Familien zeigt. Das heisst Verbesserung der familiären Struktur in dieser schwierigen Lebenssituation, erleichterte Eingliederung in Schule oder Kindergarten nach dem Krankenhausaufenthalt. Der Verein unterstützt also die Betroffenen, den Weg in ein normales Leben zurück zu finden. Der Verein bietet u.a. auch Therapien an, die von den Kassen nicht bezuschusst werden, mit denen jedoch nachweislich Erfolge erzielt werden. Fritz Ehmke hat aufgrund privater Erfahrung eine ganz enge Bindung zu diesem Verein. Der MSC hat mit seiner Spende dazu beigetragen, dass Therapeuten bezahlt werden können, kranke Kinder in Ihrer Situation mit Ihren Familien nicht allein gelassen werden.  Der Mundartabend war damit in mehrfacher Hinsicht ein großartiger Erfolg. Zum einem waren alle Besucher begeistert von dem äußerst abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit besinnlichen und heiteren Vorträgen und von der guten Bewirtung. Zum anderen unterstützt die Veranstaltung jetzt krebskranke Kinder und deren Familien durch die großartige Arbeit von Frau Dr. Buchhold mit ihrer Mannschaft. Weitere 1200 Euro wurden von Fritz Ehmke dem VKKD von den Aktivitäten der Mundartfreunde Südhessen im vergangenen Jahr übergeben, so dass an dem Abend der stolze Gesamtbetrag von 4700 Euro übergeben werden konnte. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Akteure, Freunde und Gäste sowie Sponsoren die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben. Die Sponsoren sind Helga Peter Postagentur Brandau, Ingenieurbüro  Quintel GmbH  und Co.KG Alsbach-Hähnlein, KTB-GMBH Modautal/Hoxhohl, Thilo Gehrisch Modautal/Hoxhohl, Ortsbeirat Allertshofen/Hoxhohl, Plösser GmbH Modautal/Hoxhohl, Motorsportclub Modautal, Autohaus Schwerer Hoxhohl, Klenk  und Sohn Asbach, Schönig und Würz GmbH Groß-Zimmern, Verschönerungsverein Allertshofen/Hoxhohl, Metallbau Fuchs Hoxhohl, Forstberg Medien Ueberau, Deutsche Bank Frankfurt und  die Gemeindeverwaltung Modautal  Bürgermeister Jörg Lautenschläger für die kostenlose Überlassung des Bürgerhauses. Informationen und Bilder von dem Mundartabend unter www.gebabbel-suedhessen.de  Nähere Infos zum Verein www.krebskranke-kinder-darmstadt.de










 Der Benefiz Mundartabend "Vorfahrt für die Mundart" im Bürgerhaus Allertshofen-Hoxhohl war ein großartiger Erfolg. Der ausrichtende Verein ‚Motorsportclub Modautal Allertshofen-Hoxhohl‘ hat den Erlös des Abends an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt (VKKD) komplett weitergegeben. Neben dem vollen Betrag aus dem Eintrittskartenverkauf wurde die Spende von Seiten des MSC um weitere 1000 Euro aufgestockt.
Im Namen des VKKD und der Mundartfreunde Südhessen sprach der Initiator und Haupt-Moderator des Abends, Fritz Ehmke, seinen herzlichen Dank an die ‚Jungs‘ vom MSC und alle Sponsoren aus. Sein Kommentar: „Das ist ganz SUPER!“ Herzlichen Dank an dieser Stelle im Namen des MSC-Vorstandes und von Fritz Ehmke auch an alle Bühnenakteure, die CO- Moderatorin Gertrud Reining, an Bürgermeister Jörg Lautenschläger für die schöne Begrüßung, an Claudia und Markus Waschk, Markus Weiß (1. Vorsitzender des Verschönerungsvereins Allertshofen-Hoxhohl) für die gute Tontechnik sowie an alle Freunde, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen und zum Gelingen beigetragen haben. Besonders hervorzuheben ist die engagierte Mithilfe und Unterstützung durch die altbewährten Kräfte des Verschönerungsvereins bei der Dekoration und Verköstigung der vielen Gäste. Und nicht zuletzt auch ein Dank an die Gemeinde für das kostenlos zur Verfügung gestellte Dorfgemeinschaftshaus. Ebenso Danke an das großartige Publikum. Mehrfache Kommentierung: "Der Abend ist nicht zu toppen!" (MSC/FE/WM)


Nachlese von Fritz:

 Herzlichen Dank an alle Bühnenakteure und Freunde
sowie unsere Sponsoren und dem Verschönerungsverein Allertshofen/Hoxhohl die uns unterstützt haben .
Besonderen Dank an den Vorstand vom Motorsportclub MSC Allertshofen-Hoxhohl für sein vorbildliches Engagement , die Kreativität und Kameradschaft bei der Vorbereitung und Durchführung des gelungenen Abends . Herzlichen Dank auch an den MSC für die großzügige Spende von 1300 Euro. Weiterhin Dank an Claudia und Markus Wasch k sowie Markus Weiß für die gute Tontechnik . Dank an unsere Gäste im Saal . Dem Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt wurden der stolze Betrag von 3500 Euro übergeben, darauf können wir alle sehr stolz sein.
Dank an Günther Bersch aus Modautal-Hoxhohl für die Erstellung
der Bilder und diesem schönen Bilder-Album.
Herzliche Grüße
Euer
Fritz Ehmke


 




MSC Fahrradtour 2015

 

Am Sonntag, dem 13. September um 10:00 Uhr trafen wir uns zu unserer diesjährigen Fahrradtour am Bürgerhaus.

Mit neun Pkws, beladen mit Fahrrädern, fuhren wir dann über Balkhausen, Auerbach, Bensheim zu einem Waldparkplatz bei Riedrode.

Von dort starteten wir 20 Radler dann auf Waldwegen über Neuschloß zu dem Restaurant Waldesruh am Stadtrand von Lampertheim. Hier kehrten wir ein zur Mittagsrast. Anschließend fuhren wir im Uhrzeigersinn um Lampertheim herum zum Rhein. Nach einer Rast am Ufer fuhren wir erst am Altrhein entlang und dann nach Boxheimer Hof, einem Stadtteil von Bürstadt.

Hier in der Gaststätte machten wir noch eine Getränkerast, bevor wir nach ca. 5 km wieder den Parkplatz erreichten, wo unsere Autos geparkt waren.

Die komplette Tour umfasste ca. 35 km.

Es war die meiste Zeit schönes Wetter, nur zwischendurch nieselte es etwas.

Außer einem Plattfuß, der vor Ort repariert werden konnte, gab es keine Probleme.

 

 

h. h.









Geschicklichkeitsturnier 2015

 

Es war soweit, nach 6 Jahre Pause wurde am 07. Juni 2015 wieder unser Geschicklichkeits-Turnier auf dem Bolzplatz in Hoxhohl durchgeführt.

Um 10.30 Uhr ging es los, da dauerte es nicht lange bis der erste Teilnehmer  

den Parcour, der zuvor vom Sportwart und den anderen Vorstandsmitgliedern abgesteckt

wurde, den Mut hatte zu fahren.

Der Parcour hat es in sich. Die ersten Teilnehmer scheiterten schon beim Spurfahren, aber

auch nur wenige schafften den Rückwärtsslalom, nämlich nur 4 Teilnehmer von 17 gestarteten. Zwei Frauen haben sich der Aufgabe gestellt.

Für das leibliche Wohl war auch wieder bestens gesorgt, es gab Steaks und Bratwurst vom

Holzgrill. Und für die Süßen unter uns, hatte Walter Müller sich nicht nehmen lassen ein

paar Waffeln zu machen.

Für jeden Teilnehmer gab es einen Gutschein für ein halbes Hähnchen bei Werner Axt.

Die drei erst Platzierten bekamen jeweils Pokale und einen Tankgutschein in Höhe von 50€ für den Ersten, 40€ für den Zweiten und 30€ für den dritten Platz.

Beste Frau im Feld war Sabine Daniel, die eine Flasche Sekt und einen Pokal bei der Siegerehrung überreicht bekam.

Ein Dank noch mal an alle Helfer, die für den reibungslosen Ablauf des Turniers sorgten.

Ein ganz besondere dank an die Firma Auto-Schwerer die wieder ein Auto zur Verfügung

gestellt hat, so dass jeder Teilnehmer die gleichen Vorraussetzungen hatte.

Auch Tobias Peter aus Reichenbach noch mal ein Dankeschön, der uns ein Elektro-Auto von

der Firma Entega besorgte, so dass jeder Teilnehmer noch mal die Möglichkeit hatte nach der Siegerehrung mit diesem Fahrzeug zu fahren.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für das Sportliche und Faire Verhalten! Wir freuen uns, Euch bei den nächsten Veranstaltungen des MSC begrüßen zu dürfen.

Sportwart: Michael Götz



Platz Name Punkte
1 Karl Schwerer 96
2 Willi Koch 121
3 Thomas Daniel 180
4 Philipp Gehrisch 206
5 Thilo Gehrisch 218
6 Matthias Langer 220
7 Andreas Bersch 225
8 Lothar Quintel 235
9 Michael Götz 238
10 Kai Haberer 247
11 Matthias Golchert 250
12 Werner Axt 269
13 Sabine Daniel 288
14 Horst Heldmann 295
15 Susanne Lenkeit 325
16 Markus Weis 365


 

MSC Modautal Kart-Rennen 2015

 

Am 09.05.2015 veranstaltete der MSC ein Kartrennen. Mit dem PKW`s fuhr man von

Hoxhohl um 17.15Uhr zum Fahrwerk Rennsport-Center nach Groß-Zimmern.

12 Teilnehmer hatten sich angemeldet, einer hat sich kurzfristig abgemeldet, so dass wir nur

11 waren. Aber dort auf der Kartbahn haben sich noch zwei Rennbegeisterte Fahrer

aus Langenselbold uns angeschlossen, so dass wir doch eine relativ große Gruppe auf der

Kartbahn zustande bekamen.

Insgesamt  sind wir 10 min. Qualifikation und 20 min. Rennen gefahren.

Beides lief ohne große Zwischenfälle ab. Es gab nur eins, zwei kurze Gelbphasen,

aber keine Verwarnungen. Also ein sehr vorbildliches und sportliches Rennen.

Die schnellste Runde im Rennen fuhr Michael Götz mit einer Zeit von 31.89 sec.

Die Siegerehrung haben wir direkt nach dem Rennen noch in Groß-Zimmern

gemacht, damit auch wir großen mal auf einem Treppchen stehen durften.

Die ersten drei bekamen jeweils einen Pokal.

Anschließend waren wir noch in unserem Stammlokal "Schützenhof" in Allertshofen,

wo wir bei einem guten Essen und spannenden Benzingesprächen den Abend ausklingen ließen.

1.   Michael Götz                                                              31.89 sec.

2.   Lothar Quintel                                                            32.90 sec.

3.   Marcel Daniel                                                             32.79 sec.

4.   Arnim Horst                                                                32.97 sec.

5.   Matthias Langer                                                          33.17 sec.

6.   Fabian Axt                                                                  33.31 sec.

7.   Thomas Daniel                                                           33.53 sec.

8.   Michael Janovich                                                       33.28 sec.

9.   Markus Koch                                                              34.41 sec.

10. Marius Hochstrate                                                      33.67 sec.

11. Patrick Peter                                                               34.77 sec. 










Kinder Kart-Fahren 2015

 Am 12.04.2015 Kinder Kart-Fahren des MSC Modautal in Hemsbach.
11 Kids, 10 Jungs und 1 Mädchen, stürmten die Kartbahn um 11 Uhr in Hemsbach, nach einer kurzer Einweisung  der  Kinder, von einem Mitarbeiter der Kartbahn, ging es los in die 10 min. Qualifikation, das ohne große Zwischenfälle von Statten ging.

Tim Sonntag aus Seeheim-Jugenheim hat den Qualifikations-Lauf für sich entschieden und durfte in der Startaufstellung von ganz vorn starten, wie schon im Vorjahr.

Nachdem die Starterampel ausging, ging es unter Überholverbot auf die erste Kurve zu.  Aus Sicherheitsgründen, damit es nicht zu einem Massencrash kommt. Danach war das Rennen richtig frei und es durfte dann auch Überholt werden. Danach ließen die jungen Rennfahrer es richtig laufen und es gab ein paar schöne Positionskämpfe. Leider auch eins, zwei Gelbphasen, und auch eine Verwarnung für einen Teilnehmer. Aber im Großen und Ganzen sind die Jungs und Mädchen sehr diszipliniert gefahren. Kurz vor Schluss machte Jan-Luca Axt den Großen es noch mal ganz schön schwer und drängte Daniele Viola ab. Der bis dahin auPlatz drei lag und durch diesen Kampf auf den fünften Platz zurück viel. Auch im Mittelfeld gab es zwei, drei kleine Auseinandersetzungen, wo sich so mancher nach dem Rennen über sich selbst, oder über die anderen Rennteilnehmer geärgert hat.     So ist Motorsport!
Nach dem Rennen gab es direkt die Siegerehrung, für die ersten drei Plätze gab es jeweils einen Pokal und für die anderen Teilnehmer Medaillen. So konnten die Ersten, als sie auf dem Podium standen, der Nationalhymne lauschen und ihre Platzierungen noch mal genießen. Als sich alle gesammelt hatten, ging es noch in den Schützenhof, wo noch einige Eltern auf ihre Kinder warteten um mit uns den schönen Tag zusammen ausklingen zu lassen.

Wir vom Motorsportclub bedanken uns für die Teilnahme und freuen uns euch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

Was ich noch erwähnen möchte, noch mal ein recht herzlichen Dank an das Team von der Kartbahn in Hemsbach, das uns immer hervorragend bedient, dass es uns eine Freude ist immer wieder zu Ihnen zukommen. DANKE!

Sportwart Michael Götz



Platz Name Zeit
1 Tim Sonntag 38.39 sec.
2 Lennon Manns 39.16 sec.
3 Jan-Luka Axt 39.70 sec.
4 Daniel Walden 39.40 sec.
5 Daniele Viola 39.13 sec.
6 Andreas Seeger 40.22 sec.
7 Michelle Daniel 41.22 sec.
8 Janeck Bersch 41.50 sec.
9 Maik W. 40.63 sec.
10 Marcel Kohl 40.21 sec.
11 Christian Seeger 42.81 sec.
     




 

Bericht von unserem närrischen Fastnachtsabend am 07.Feb. 2015

                 Veranstaltet zusammen mit der Feuerwehr. Der Saal im Bürgerhaus füllte sich schnell.  Wir haben 123 Eintrittskarten an dem Abend verkauft!

                 Wenn man von dem technischen Problem der Musikkapelle absieht, war wieder alles super gelaufen!

                 Um 20:00 Uhr setzte die Musik ein und um 20:11 Uhr eröffneten, wie immer, Andreas Bersch von der Feuerwehr und Horst Heldmann vom    Motorsportclub das närrische Programm. In der Begrüßung sinnierten sie über manch unlösbare Frage!

                 Dann folgten, immer nach einer Musikeinlage, die Beiträge. Als erstes stieg ein Mann für alle Fälle in die Bütt und erzählte von seinen Erlebnissen.     Danach erzählte ein Opa, begleitet von einem Akkordeon, musikalisch von seinen Kindergartenerlebnissen von früher. Diese Vorträge brachten das  Publikum zum Lachen!

                 Als nächstes folgte im Programm, etwas für die Augen, ein Gardetanz von 5 Tänzerinnen, nach der Musik: Eine Insel mit 2 Bergen.

                 Dann kamen sie wieder, der Allertshöfer u. der Hoxhöhler. Zwei die gegenseitig immer auf sich herumhacken und öfters mal über Andere lästern!

                 Nach der Pause gings weiter mit den Odenwälder Sambahennen. Sie boten ein buntes Programm mit mehreren Musikeinspielungen. Dabei wurde ein „Hoxhohler buschiger Ringelschwanzmarder“ auf die Schippe genommen und das Publikum wurde zum mitsingen eines schrägen Textes angeregt.

                 Drei junge Allertshöfer zeigten, auf lustige Weise, in einem Sketsch wie es in einer Hoxhöhler Durchschnittsfamilie zugeht wenn der Sohn mit seinen Hausaufgaben nicht klarkommt.

                 Die Next Generation, eine Tanzformation aus Balkhausen, zeigte uns wieder, wie schon in den letzten Jahren, gekonnt einen Tanz, den sie bei der Balkhäuser Fastnachtssitzung aufgeführt haben.

                 Danach stieg wieder unser Schwäbele in die Bütt und sprach den Männern in gekonnt lustiger Weise sein Lob aus.

                 Der letzte Programmpunkt war wieder das Ballett der Feuerwehrmänner. Sie tanzten mit Elefantenrüsseln an einer sehr bestimmten Körperstelle zu der Musik. Was besonders die Frauen zum Lachen brachte.

                 Jeder Teilnehmer des Abends bekam nach seinem Auftritt einen Orden in Bembelform, der liebevoll bemalt war, mit der Aufschrift:  All-Hox  MSC u. FFW 2015.

                 Danach wurde die Bar eröffnet und die Bühne zum Tanz freigegeben!

h.h.

 

 




Bowling 2015

 

               Am Sonntag, dem 25. Januar fand wieder unser beliebtes Bowling statt. Eine Veranstaltung des MSC, die für die ganze Familie geeignet ist. Die meisten Teilnehmer trafen sich bei Werner Axt um gemeinsam nach Darmstadt zu fahren. Dort an der Chaplin Bowlingbahn, nähe Messplatz, traf man sich mit den anderen Teilnehmern, die direkt dahin gekommen waren. Die 34 Teilnehmer, darunter 12 Kinder, teilten sich auf 10 Bahnen ein und ließen sich erstmal von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr das Frühstück schmecken.

               Dann ging es los. Nach dem Schuhwechsel konnten alle die vielen Frühstückskalorien beim Bowlen wieder verbrauchen. Um 13:00 Uhr war die Zeit um und nicht jeder war glücklich mit seinem Ergebnis.

   Dank der guten Vorbereitung von Ralf Schmidt hat alles wieder reibungslos geklappt und den Teilnehmern hat es viel Spaß gemacht.

        In der untenstehenden Tabelle wurden nur die ersten 3 Spiele gewertet, weil nicht jede Gruppe mehr als 3 Spiele spielen konnte.

Berichtet von W.A.

 

 

 

 

Ergebnis:

         Platz                       Name                                    Punkte

           1                              Ralf Schmidt                         442

           2                              Willi Koch                             419

           3                              Frank Braun                          414

           4                              Andreas Seeger                     340

           5                              Krystian Wiener                    336

          6                              Thomas Daniel                      311

          7                              Ingrid Gawenat                     310

          8                              Chris Seeger                          299

          9                              Elke Braun                            286

         10                             Sabine Daniel                        285

         11                             Markus Koch                         276

         12                             Laura Daniel                          275

         13                             Andrè Daniel                         273

         13                             Andreas Seeger jun               273

         15                             Daniel Walden                       270

         15                             Christine Bersch                    270
17                           Marcel Daniel                        267
18                          Paul Daniel                             265

         18                             Janeck Bersch                        265

         20                             Adrien Walden                       263

         21                             Lea Daniel                             255

         22                             Bernd Daniel                         252

         23                             Barbara Wiener                     245

         24                             Emilie Wiener                       240

         25                             Michelle Daniel                    236

         26                             Tamino Braun                       229

         27                             Jenny Wiener                        226

         28                             Tobias Braun                        225

         29                             Isabelle Walden                   222

         30                             Werner Axt                          212

         30                             Christian Seeger                  212

         32                             Moni Koch                           207

         33                             Petra Koch                           191

         34                             Kim Merz                            145




Vorschau  
  25. März: Kinder Kartfahren

5. Mai: Outdoor Kartfahren
 
Facebook Like-Button  
   
Heute waren schon 37 Besucher (56 Hits) hier!